Montag, 23. Januar 2012

As time goes by…

September 2009 ging es nach MW...
Einen Lebensabschnitt zu beenden ist immer wieder ein komisches Gefühl. Seit letztem Freitag gilt dies nun auch für meine Zeit in Mittweida. Klar – mein Studium ist noch nicht zu Ende und sicher werde ich noch einige male in der Weltmetropole aufschlagen, aber das Ende einer „Ära“ ist es trotzdem. Mein WG-Zimmer ist weiter vermietet, meine Prüfungen habe ich vorerst alle hinter mir  (auf das ich nirgendwo durchgefallen bin) und wenn ich morgen mein Zimmer ausgeräumt habe, plane ich auch erstmal nicht mehr nach MW zu fahren – also Schluss, Aus, Ende, Tschüssikovski.

Wie gesagt: irgendwie komisch ist dieses „Ende“ schon. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich die Stadt Mittweida vermissen werde – mit der Zeit dort ist es schon anders. Ich hatte wirklich Glück in einem tollen Studienjahrgang zu landen. Auch wenn ich nicht gerade der geselligste Kommilitone war, habe ich in den 2,5 Jahren in Mittweida eine Menge wunderbare Menschen kennen lernen dürfen… und Oleg =)

Ich werde auf jeden Fall meine Routinen vermissen: Montagabend vor dem Leinwandklassiker nochmal die NOVUMler im Printpool nerven, ab und zu mal den Cuttern im Schnittpool über die Schultern schauen und schlaue Kommentare abgeben oder im Radio ein paar Süßigkeiten schnorren. Es hat jede Woche Spaß gemacht.

Auch die Zeit in den einzelnen Projekten war, wenn auch oft sehr stressig, einfach unvergesslich – seien es nun Beleggruppen, medienMITTWEIDA, der Bandcontest 2011 oder selbst Die NOVUM.

Die Bandcontest-Bühne 2011...
war ein toller Abend
Unsere "Rock-Ukulelen"...
schön sind sie geworden und schmücken
jetzt den Proberaum von "Harry Bushh!"
Sowas nennt sich bei manchen
Studenten "Leistungsbescheinigung"
Ich kann jetzt – zum Ende meiner Präsenzzeit in Mittweida – nur jedem potentiellen Medienstudenten den Standort Mittweida ans Herz legen. Eine schöne Zeit, tolle Menschen und viel Raum zur Selbstverwirklichung kann man in diesem kleinen Kaff finden – wenn man es denn möchte.


Keine Kommentare:

Kommentar posten